berlin _580 _ BGE

Vor einger Zeit schon war ich im Legislativen Theater Berlin, im Nachbarschaftshaus Urbanstraße e.V.

Ich stell mit  jetzt mal vor, wie jemand die Stirn in Falten legt und sich  fragt: Was ist denn ein Legislatives Theater. Dann kann ich nämlich gleich den ersten Videoabschnitt hochladen. Denn besser als die Macher werd ich es kaum erklären können:

Der Titel war: „Der Grund. Die Solidarität. Das Einkommen.“

Derzeit ein aktuelles Thema in Berlin, denn seit 1. Juli gibt es hier den Modellversuch „solidarisches Grundeinkommen“.

Für nicht wenige von uns, denen die Bedingungslosigkeit ein wesentlicher Teil am Gedanken des Grundeinkommens ist, weckt dieses Vorhaben sehr gemischte Gefühle. Ist es ein Schritt auf dem Weg zum BGE? Ist es nur ein politisches Kalkül im Zeichen der aktuellen Diskussion?

Am 30. September waren zwei Gäste geladen: Katja Kipping, Bundesvorsitzende der Linkspartei, und Ülker Radziwill, stellvertretende Fraktionsvorsitzende der SPD im Abgeordnetenhaus Berlin.

Von beiden habe ich kleine Statements mitgebracht:

Frau Radziwill

Frau Kipping:

Damit ihr seht, wie aktuell und wir kontrovers auch das Thema derzeit zumindest in Berlin ist, hier der Link zum Antrag der SPD Lichtenberg für ein Bedingungsloses Grundeinkommen.

Die Kreisvorsitzende der SPD Lichtenberg, Birgit Monteiro, dazu: „Eine Gesellschaft im Umbruch erfordert neues Denken! Die Idee eines echten Grundeinkommens birgt viele Potentiale und gehört in die Mitte der politischen Diskussion. Und sie wirft viele Fragen auf, die wir beantworten wollen. Berlin eignet sich in seiner Vielfalt, Vitalität und Offenheit für Innovationen und Visionäres hervorragend für ein solches Modellprojekt. Wir wollen damit im Querschnitt herausfinden, wie ein Grundeinkommen wirkt – wofür die Teilnehmenden das zusätzliche Geld verwenden, welchen Einfluss es tatsächlich auf ihre Lebensverhältnisse, ihre Gesundheit und die Teilhabe am öffentlichen Leben hat.“

Das nächste Treffen unserer BGE-Runde in der KMH findet am Montag, den 18.11 statt.

Ich freu mich auf euch.

 

Veröffentlicht unter andere autoren, Bedingungsloses Grundeinkommen, Berlin, BGE, blog(s), enlace, RBI, Renta Básica Incondicional, teatro, theater | Verschlagwortet mit | Kommentar hinterlassen

bernau _ 579 _ textil

190927_GalerieBernau_0250

Vlnr: Roland Schefferski (Künstler), Frederiek Weda (Galerieleiterin), Andrea Milde (Künstlerin).
Die Fäden einer Verwandtschaft, Galerie Benau, 2019. Foto: Alena Schmick

Veröffentlicht unter arte, ausstellungen, Berlin, bildwirkereien, días especiales, en camino, exposición, exposiciones, kunst, tapices, tapiz, tapiz narrativo, unterwegs | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen

unterwegs _ 578 _ fundstücke

004003002001

Veröffentlicht unter en camino, fauna, flora, herbst, otoño, unterwegs | Kommentar hinterlassen

berlin _ 577 _ besondere orte

Ein wunderbarer Oktobersonntagsnachmittag war das heute. Eine ganz besondere Erfahrung an einem ganz besonderen Ort: dem Großen und dem Kleinen  Wasser-speicher Prenzlauer Berg.

001

Wahrscheinlich wäre mir dieses wunderbare Konzert vollkommen entgangen, WENN nicht zwei Kollegen von Juanjo an dem „Vokalprojekt“ beteiligt wären und WENN das Konzert nicht den verlockenden Titel „Ein musikalisches Labyrinth“ getragen hätte.

002

Vor allem der erste Teil, im Großen Wasserspeicher, war ein ganz besonderes Erlebnis. Der Ort an sich war schon eine Herausforderung. Im ersten Moment fürchtete ich fast, dass die Erfahrung des Raumes in seiner Eigenartigkeit, die in ihm herrschende Dunkelheit, die unbekannte Architektur seines Innenlebens, uns Besucher so viel Aufmerksamkeit abfordern würde, dass die Musik nicht dagegen ankäme.

003

Aber nachdem sich die Augen an die Dunkelheit gewöhnt hatten, war das Ohr ganz dabei, als der Gesang begann. Publikum und Chor befanden sich in stetiger Bewegung durch die Rundgänge,  kamen aufeinander zu, begegneten sich, entfernten sich, und doch ermöglichte die Akkustik des Ortes ein Kontinuum der Klangwahrnehmung.

Ich war so eingenommen von der Inszenierung, dass ich ganz vergaß, ein Video zu machen. Das  fiel mir erst beim zweiten Teil des Konzerts im Kleinen Wasserspeicher ein.

Leider gab es wohl nur diese zwei Konzerte, gestern und heute. Aber sicherlich lohnt es sich für die Liebhaber des Chorgesangs, Das Vokalprojekt im Auge und im Ohr zu behalten.

Veröffentlicht unter arte, Berlin, besondere Tage, días especiales, enlace, kunst, laberintos, labyrinthe, link, unterwegs | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen

berlin _ 576 _ fundstücke

001

Bild | Veröffentlicht am von | Kommentar hinterlassen

berlin _ 575 _ Fundstücke

001

Bild | Veröffentlicht am von | Kommentar hinterlassen

berlin _ 574 _ Offenes Atelier in der KMH

Große Sprünge gibt es nicht bei der Weberei. Beharrlichkeit und  Gewissenhaftigkeit sind angesagt. Und ein aufmerksames Auge,  das auch die kleinen Fortschritte wahrnimmt. Denn auch wenn es nicht so aussieht, es tut sich etwas……

001

Veröffentlicht unter arte, atelier, Berlin, bildwirkereien, kunst, tapices, tapiz, tapiz narrativo, teppiche | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen