berlin _ 545 _ textil

So, nach der Sommerpause, von der es noch einiges zu berichten gibt, hier erst einmal ein textiler Ausblick auf den Herbst:

002

VHS Bernau bei BERLIN:

Fr. 4.10. – Sa. 5.10.2019 und Fr. 11.10 – Sa. 12.10.2019 ein 24-Stunden Kurs, aufgeteilt über zwei Wochenenden, mit der Möglichkeit, den Webrahmen in der zwischen den Kursterminen liegenden Zeit mitzunehmen und zuhause zu arbeiten.

Kosten: 64,80 € _ Anmeldung: Regionalstelle Bernau info@kvhs-barnim.de

________________________________

VHS Tempelhof Schöneberg

Fr. 1.11 – So. 3.11.2019 // Kursnummer: TS290.050H
Freitag von 18:00 bis 21:00 Uhr Einführung und Vorbereitung des Webrahmens
Samstag und Sonntag jeweils von 10 – 16 Uhr Arbeit am eigenen Projekt
Kosten 53,94  //  € ermäßigt 28,47 € //

Fr. 15.11 – So. 17.11.2019 // Kursnummer: TS290.051H
Freitag von 18:00 bis 21:00 Uhr Einführung und Vorbereitung des Webrahmens
Samstag und Sonntag jeweils von 10 – 16 Uhr Arbeit am eigenen Projekt
Kosten 53,94  //  € ermäßigt 28,47 € //

Auch hier besteht die Möglichkeit, für diejenigen, die schon Vorkenntnisse haben, sich sicher fühlen oder risikofreudig sind, den Webrahmen mit nach Hause zu nehmen un dort zu weben. Das gibt Raum für etwas größere Projekte.

Beide Kurse können aber auch als Schnupperkurs unabhängig voneinander belegt werden.

Einen weiteren Doppelblock wird es im März 2020 an der VHS Tempelhof Schöneberg geben.

Anmeldung vhs@ba-ts.berlin.de

Veröffentlicht unter arte, Berlin, bildwirkereien, cursos, kunst, kurse, taller, tapices, tapiz, tapiz narrativo, teppiche | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen

berlin _ 544 _ fundstücke

001gesehen: U-Bahnstation Samariterstrasse. Deutsche Ordnung.

Veröffentlicht unter arte | Kommentar hinterlassen

berlin _ 543 _ textil

Erfahrungsgemäß wird die Arbeit an den Webrahmen nach dem zweiten Tag immer intensiver. Langsam entstehen die unterschiedlichen Bilder und alle wollen wir sehen, was am Ende dabei heraus kommt.

Erfahrungsgemäß ist auch der letzte Tag immer der angespannteste. Im Raum steht die Frage, ob man es schafft, den Entwurf fertig zu weben, oder nicht.

001

Auch da, wie sollte es anders sein, besteht die Kunst darin das Gleichgewicht zu finden. Stetiges Arbeiten ohne Eile, Gespannt-Sein ohne angespannt zu sein…..

Schön war es, die Freude mit den Teilnehmerinnen zu teilen, wenn die Webstücke vom Rahmen genommen werden können, und das erste Mal in den eigenen Händen liegen.

Und jedesmal ist es erstaunlich, zu sehen, wie unterschiedlich das Ergebnis ausfällt. Lasst mich kurz zeigen, was Andrea, Clara, Noara, Eeva, Valerie, Olga und Carola in diesen fünf Tagen gearbeitet haben:

Andrea

Clara

Clara hat den Webrahmen ausgeliehen. Sie hat sich noch einiges vorgenommen für die nächsten Tage. Sie musste mir versprechen, ein Foto von dem fertigen Webstück zu schicken. Ich bin gespannt.

Noara

Eeva

Valerie

004

Olga

002

Olga hat sich an den KREIS gewagt. Immer eine große Herausforderung ……

Carola

Carola kam erst am Sonntag und hatte daher weniger Zeit. Trotzdem, oder gerade deswegen, hat sie beherzt eine kleine Bildkomposition in Angriff genommen und für die Bildwirkerei dazu die entsprechende Farbkarte in das Webstück integriert. Auch sie hat, wie Clara, den Webrahmen mitgenommen. Auch sie musste mir versprechen, ein Foto der fertigen Papaya zu schicken.

Die Sommerschule geht diese Woche zu Ende. Aber das Projekt geht weiter. Wer daran interessiert ist, der möge auf der Homeage von savvy contemporary nachsehen.

Mir bleibt nur einmal mehr Dagmar zu danken, für ihr Vertrauen und die Benutzung ihrer Werkstatt, und den Teilnehmerinnen, für die konzentrierte Arbeit und die angenehme Atmosphäre.

Ich hab bei dem andauernden Springen vom Deutsch zum Spanisch zum Englisch und wieder zurück hin und wieder das Gefühl gehabt, dass sich meine Zunge verknotet. Aber ich hoffe trotzdem, etwas von meiner Begeisterung für die Kunst Bilder zu weben weitergegeben zu haben.

Spinning Triangles:
Anstoss zu einer Schule für Gestaltung.
berlin

Anlässlich des 100-jährigen Bauhausjubiläums fordert SAVVY Contemporary mit dem Projekt SPINNING TRIANGLES die inhärenten, neokolonialen Machtstrukturen in Gestaltungspraxis, -theorie und -lehre heraus.

Es nimmt den Gründungsmoment des Bauhauses vor 100 Jahren auf, um sich ihrer Realität als Schule zu stellen, und diesen Moment zu verdrehen und umzuformen.

 

Veröffentlicht unter arte, atelier, Berlin, besondere Tage, bildwirkereien, colaboracion, cursos, días especiales, enlace, enseñanza, kunst, kurse, link, tapices, tapiz, tapiz narrativo, teppiche, zusammenabeit | Verschlagwortet mit , , , , , , | Kommentar hinterlassen

berlin _ 542 _ textil

001Es gibt Tage, da ist es die Sonne, die die erste Linie auf der Kette malt.

Veröffentlicht unter arte | Kommentar hinterlassen

berlin _ 541 _ textil

001

Intensive Tage mit den Teilnehmerinnen der Sommerschule „SPINNING TRIANGLES“ von savvy contemporary in der Werkstatt von Dagmar Rehse.

Wie immer, gute Stimmung, konzentriertes Arbeiten und Neugier, zu sehen, was an den Webrahmen entsteht. Für mich ist es nichts neues, und doch immer wieder überraschend, wenn der erste Schritt getan ist und die Persönlichkeit einer jeden Wirkerin, eines jeden Wirkers sich auf der Kette abzubilden beginnt.

002.JPGValerie zeigt ihren Kolleginnen die Art der Verbindung  zweier benachbarter Farbflächen, die sie ausprobiert hat.

 

Veröffentlicht unter andere autoren, arte, atelier, Berlin, besondere Tage, bildwirkereien, colaboracion, cursos, días especiales, enlace, internacional, international, kunst, link, taller, tapices, tapiz, tapiz narrativo, teppiche, zusammenabeit | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen

berlin _ 540 _ textil

Textile „ménage à trois“

Spannend wird es für mich in den nächste Tagen. Vom 8.08 bis zum 12.08 werde ich die Gelegenheit haben, an einem interessanten Projekt teilzunehmen. Zu verdanken habe ich es Dagmar Rehse, von „handgewebt in berlin“ und der Tatsache, dass sich in ihrem Kalender zwei berufliche Verpflichtungen überschneiden und sie eine davon vertrauensvoll in meine Hände weitergegeben hat:

018

Spinning triangles:
Anstoss Zu einer
Schule für Gestaltung

SPINNING TRIANGLES nimmt das 100-jährige Jubiläum der Bauhausgründung zum Anlass, die inhärenten neokolonialen Machtstrukturen in Gestaltungspraxis, -theorie und -lehre herauszufordern und ihnen entgegenzuwirken, indem das Bauhaus nicht nur als Lösung, sondern auch als Problem erkannt wird.

Das Bauhaus war vorerst eine Schule für Gestaltung. Sie wollte neue Gestalter*innen, Macher*innen und Denker*innen bilden, die sich den Herausforderungen ihres „Jetzt“ stellen. SPINNING TRIANGLES nimmt diesen Gründungsmoment bewusst auf – aber nicht um ihn zu wiederholen, sondern um ihn zu verdrehen: dabei soll eine Schule für Gestaltung entstehen, die das Zeug hat, die Herausforderungen ihrer Zeit anzugehen und genau deswegen vielleicht zur „Un-Schule“ wird. Sie entwickelt sich nicht ausschließlich im geopolitischen Westen, sondern durch die akzelerierte Drehung zwischen eng miteinander verwobenen Orten: Dessau, Kinshasa, Berlin und Hongkong. Sie wirbelt die ihnen zugeschriebenen Rollen – Ideenzentrum, Rohstofflieferant, Produktionsweltmeister – durcheinander.

Mehr auf der Seite von SAVVY-contemporary.com, dem zweiten Partner der ménage.

Dagmar webt vor allem wunderschöne Stoffe auf impossanten Flachwebstühlen. Meine Welt dreht sich um den Hochwebstuhl oder, ersatzweise, um den Webrahmen.

Beides verwandt, aber doch differenziert genug, um das eine nicht mit dem anderen zu verwechseln. Da Dagmar mir für diese Zeit ihre Werkstatt zur Verfügung stellt, bzw. ich sie dort vertrete, werden die TeilnehmerInnen die Qual der Wahl oder die Möglichkeit haben, sich in Beidem auszuprobieren: der Gestaltung von Stoffen und der Gestaltung von gewebten Bildern.

Ich bin gespannt. Bericht folgt.

009

In den letzten zwei Tagen habe ich einen kleinen Musterteppich gewebt, der so ziemlich alles enthält, was einem gerade am Anfang Schwierigkeiten bereiten kann, bzw. geübt werden will:

Muster, Wiederholungen und Farbverläufe, Farbwechsel in der Horizontalen und der Vertikalen, Zusammenhalt des Gewebes, Schlitzbildug und  Verbindungen, Kurven und Diagonalen, Konturen in der Horizontalen und in der Vertikalen…….

Für einen Wochenkurs ein dichtes Programm, und für jeden etwas dabei.

 

021

 

 

Veröffentlicht unter andere autoren, arte, atelier, Berlin, bildwirkereien, colaboracion, cursos, días especiales, enlace, enseñanza, kunst, kurse, link, taller, tapices, tapiz, tapiz narrativo, teppiche, unterwegs, zusammenabeit | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen

berlin _ 539 _ textil

001Nach der höchst intensiven, etwas chaotischen, und wenig entpannten Sommerpause geht es wieder los, oder weiter……
Veröffentlicht unter arte, atelier, Berlin, bildwirkereien, colaboracion, cursos, en camino, kunst, kurse, taller, tapices, tapiz, tapiz narrativo, teppiche, unterwegs, zusammenabeit | Kommentar hinterlassen