berlin _ 734 _ kmh_künstler:innenresidenz

Grund unter den Füßen

Jetzt fehlt wirklich nicht mehr viel. Aber absurderweise macht es mir gerade dieser Umstand schwer, mit der nur beschränkt verfügbaren Zeit und Energie umzugehen.

Ich bin nie einen Marathon gelaufen, bin nur oft sehr, sehr lange Strecken geschwommen, darunter auch einige, die mich – aus Übermut, aus Not, aus Unvorsichtigkeit – an die Grenze meiner Fähigkeiten gebracht haben.

Gerade jetzt fühle ich mich wie auf den letzten 50 Metern vor der ersehnten und gedachten Linie, an der ich es wagen kann, den Rhythmus der Schwimmbewegungen zu unterbrechen und vorzufühlen, ob mein Fuß schon den Boden berührt; wissend, dass das nicht zu früh geschehen darf, weil ich mir nicht sicher sein kann, ob meine Kraft reichen würde, dieses kurze Untertauchen im Falle einer Fehleinschätzung aufzufangen.

Die Arme sind bleischwer, jede Bewegung, die im ausgeruhten Zustand mit wunderbarer Leichtigkeit stattfindet, auf der Mitte der Strecke dann mit einem hilfreichen Automatismus, der nicht vom Bewusstsein oder Willen beeinflusst wird, …..jede dieser Bewegungen bedarf jetzt einer enormen Konzentration, denn die Erschöpfung führt dazu, dass der richtige Ablauf nicht mehr gewährleistet ist und alles und jedes, selbst das kleinste Etwas eine Ablenkung bedeuten kann, die diesen Ablauf so tiefgreifend unterbricht, dass er nicht mehr wieder herzustellen ist. Und dabei sind die Augen fest auf die Ziellinie gerichtet.

Nun, das ist die Eigenart all dessen, dem marathonähnliche Ausmaße zugrunde liegen und dementsprechende Übung in der Verteilung von Energie, Motivation, physischer und/oder psychischer Kraft erfordert. Nicht wirklich überraschend, also. Und doch immer wieder eine große Herausforderung.

Die Erfahrung zeigt, dass es geht. Bisher ist es immer gegangen.

Grund unter den Füßen werde ich spätestens am 3.07.2021 spüren. SPÄTESTENS. Denn am 4.07.2021 wird der Teppich aus dem Webstuhl befreit _ NEIN_ befreien wir gemeinsam den Teppich aus dem Webstuhl.

Also merkt euch den Tag vor:

So. 04.07.2021, 20:15 Uhr _ TATORT WEBSTUHL

Dieser Beitrag wurde unter arte veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s