berlin _ 399 _ zwischen den Welten (5)

Zwischen Vergangenheit und Zukunft, zwischen dem Alten und dem Neuen, zwischen Erfahrungen und Erwartungen, zwischen gestern und morgen. Den ersten Schritt in die Draußen-Welt noch nicht getan, nur aus dem Fenster schauend, in eine regenfeuchte, wintergraue, stille Welt. Noch nicht ganz sicher, dass da wirklich 365 Tage bereit stehen unter dem Zeichen der 21. Noch verhaftet in den Gedanken und Gefühlen, die mich während der vergangenen Wochen beschäftigt haben.

Mundos intermedios _ Entre el pasado y el futuro, entre lo viejo y lo nuevo, lo visto y lo imaginado, las experiencias y expectativas, entre ayer y mañana. Aún sin haber dado el primer paso en el mundo exterior, solo mirando por la ventana, contemplando un mundo húmedo de una lluvia fina, envuelto en el manto gris del invierno sin nieve, y el silencio resacoso de una noche vieja muy particular que da fin a un año raro. Aún no segura si realmente habrá esos sabidos 365 días a disposición bajo el signo del 21, aún más sujeta en los pensamientos y emociones de las ultimas semanas.

Dazu gehört, unter anderem unterstützt durch die Unerbittlichkeit des Facebooks, die immer wieder alte Geschichten hervorholt, in einer ewigen Wiederkehr von Bildern, jedes Jahr aufs Neue wie ein kleines durchaus liebgewonnenes Ritual, die Erinnerung an die Geburtstage des KUKU, und dessen Schließung…. und an all den Menschen, mit denen ich eine Strecke meines Lebens gemeinsam gehen durfte, die mir lieb geworden sind, die ich vermisse, die ich hoffentlich bald wiedersehe…..

Parte de ello, respaldado entre otras cosas por la implacabilidad del facebook, que una y otra vez rescata de las narraciones virtuales textos y fotos de momentos lejanos en el tiempo, son los aniversarios del KUKU, también su cierre….. Pero sobre todo me trae, como un ritual querido, el recuerdo a toda buena gente con la que compartí ahí un tramo de mi vida, buena gente que aprendí a querer como mi pequeña famila, gente que echo de menos, gente a la que espero poder volver a ver pronto….

Eine bessere Motivation kann ich mir kaum vorstellen…

Difícil imaginarme una motivación mejor……

Un fuerte abrazo. Y si he puesto el poema da Kavafis en el tapiz ha sido pensando en vosotros.

Dieser Beitrag wurde unter arte veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s