berlin _ 661

004

Heute ist AUFRÄUMEN angesagt. Drei Wochen Künstlerresidenz. Das hält niemand aus, ohne nicht zwischendurch mal wieder alles durchzuorganisieren. Leere ist mir eigentlich vertraut. In der Leere zwischen den Kettfäden entstehen meine Bilder. Aber jetzt denke ich oft über diese neue Leere nach, in den Räumen, zwischen den Menschen.

Dieser Beitrag wurde unter arte veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s