berlin _ 651 _ QuarantäneTag 8

Ich habe beschlossen, mich auf die positive Seite der derzeitigen Situation zu konzentrieren. Die negative liegt eh nicht in meiner Macht.

002

Bisher vermeidet es Deutschland, die Ausgangssperre zu verhängen. Eine durchaus umstrittene Haltung, unter den Bewohnern im Land, und wahrscheinlich auch europaweit.

Ich habe in der vergangenen Woche versucht, mein eigenes Gleichgewicht zu finden. Bin von A (Zuhause) nach B (KulturMarktHalle) und wieder zurück, auf dem kürzesten Weg, ohne mich aufzuhalten, ohne mich festzuhalten. Darauf bedacht Abstand zu halten und immer mit besonderer Wachsamkeit diese zwei Fortsätze im Auge behaltend, die bis vor wenigen Tagen noch meine Hände waren und sehr unbeaufsichtigt in Aktion traten; die heute aber unter Dauerverdacht stehen nichts anderes zu tun, als Viren hier oder dort abzugreifen.

Inzwischen ist die Fahrt von A nach B nach A nicht mehr wirklich witzig und ich überlege ernsthaft, die freiwillige Quarantäne konsequent einzuhalten: zusammen mit meinem Webstuhl.

Wenn das übliche gesamtgesellschaftliche Zeitmanagement ausser Kraft tritt, dann herrschen gute Zeiten für ganz besondere Dinge. Da sollten wir ein Augenmerk drauf haben.

Wer sich fragt, welch wunderbare Musik man hört:

https://www.youtube.com/watch?v=rB2pOGaaHAY

 

004Okapikeulen

Dieser Beitrag wurde unter arte veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s