berlin 643_QuarantäneTag3

.

Ihr Lieben, das Leben geht weiter, gedämpft, aber es geht. Die Berliner:innen verhalten sich sehr unterschiedlich, einige extrem verantwortungsbewußt, andere vollkommen orientierungslos, auch hier wird gehamstert, gehomeofficet, gefragt und gezweifelt. Ich denke, das liegt in der Natur des Menschen.

Die KMH hat die Türen geschlossen. Dort steht mein Webstuhl. Morgen werde ich mich auf den Weg dorthin machen, wenn das weiterhin möglich sein sollte Auch hier können die Maßnahmen jederzeit verschärft werden. Niemand weiß das so genau.

Derweil lese ich weiter. Heute noch ein wenig aus Marianna Lekys „Was man von hier aus sehen kann“, weil es wirklich ein wunderbares Buch ist.

Morgen „Verloren im Labyrinth“. Paßt auf euch auf.

Dieser Beitrag wurde unter arte veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s