berlin _ 608 _ textil

Gefühlt ist es das unweihnachtlichste Weihnachtsfest an das ich mich erinnern kann. Gerade mal hier und da eine Kerze. Kein einziges Weihnachtsplätzchen bisher, obwohl die Zutaten alle warten.

001

Immerhin schaff ich es, einiges von dem abzuschließen, was noch offen geblieben war. Es war ein intensives Jahr, durchaus anstrengend und in einer Art und Weise, die ich mir nicht hätte träumen lassen, als es begann.

Heute hat mich mein Körper dazu angehalten, eine Pause einzulegen. Wie gerädert bin ich aufgewacht, als hätte ich die ganze Nacht lang Kisten geschleppt oder Karren aus dem Dreck gezogen, oder erfolglos versucht, im freien Fall Halt zu finden.

Jahresbilanz: Drei gute Ausstellungen, drei intensive Workshops, eine wunderbare Erfahrung mit der TinyWerkstatt, ein tolles Stickprojekt, das mir sehr viel Spass gemacht hat und das Engagement in der KMH, das sicherlich viel mehr Raum eingenommen hat, als geplant war.

Etwas auf der Strecke geblieben, aber durchaus begründet, ist der Berliner Teppich, den ich eben dort, in der KMH, im Offenen Atelier weben wollte. Oktober 2019 steht dort mit dunkellila gewirkt auf naturfarbenem Grund. Weiter bin ich nicht gekommen.

Das wird meine Große Herausforderung für 2020 sein. Das, und den Schwung aus Bernau zu nutzen und mein Projekt des TextilWerkstattMobils voran zu bringen!!!!!

Das sollte reichen an Vorsätzen. Jetzt ist es gesagt. Wir werden sehen, wie die Bilanz in einem Jahr ausfällt.

Dieser Beitrag wurde unter arte veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s