berlin _ 403 _ textil

EINLADUNG _ INVITACION _ INVITACIÓN

Ich möchte euch gerne einladen zu der nächsten Ausstellung, an der ich mit einem kleinen, textilen Beitrag beteiligt bin:

Ausst-rebirth-flyer DEF 01Ausst-rebirth-flyer DEF 02

Seit einigen Monaten begleite ich sopradisch das Nachbarschafts- und Integrationsprojekt KMH _ KulturMarktHalle, die Wiederbelebung einer ehemaligen Supermakrthalle im Mühlenkiez, die dort, wo früher das für das Wohlbefinden des Leibes Wesentliche verkauft wurde, das geschehen lassen will, was der Seele und dem Geist guttut und die Gesellschaft zusammenhält.

Das Thema „Wiedergeburt“, eng verbunden mit dem, was derzeitig mit diesem Ort geschieht, wird auf persönlicher Ebene von den teilnehmenden Kunstschaffenden auf sehr unterschiedliche Art und Weise beleuchtet, denn jeder macht diesen Begriff an etwas anderem fest, an eigenen Erfahrungen, Wünschen, Gedanken.

Das Leben hat es mir bisher erspart, mich mit Situationen auseinandersetzen zu müssen, in denen mein Leben ernsthaft gefährdet war. Zumindest habe ich es nie so empfunden. Daher ist meine Herangehendweise an das Thema „Wiedergeburt“ eher auf die Erfahrung fokussiert, sich an einem fremdem Ort in einer fremden Kultur in einer neu zu erlernenden Sprache das erste mal wiederzufinden. Diese Erfahrung habe ich in meinem Leben bisher zweimal erfahren: in Frankreich und in Spanien.

Zweimal gab es diesen Augenblick, in dem ich mir bewusst wurde, dass ich mich meinem Gesprächspartner gegenüber nicht nur verständlich machen, sondern darüber hinaus etwas von meinem eigentlichen ICH vermitteln konnte. Bevor es zu diesem Moment kommt, steht eine große Frustration, eine große Ohnmacht, das ein oder andere ungewollte Missverständnis und irritierendes Unverständnis, und auch eine ganz gewaltige Anstrengung. Die Wiedergeburt des ICHs in einer anderen Sprache, die es mitteilbar macht, also lebendig und wahrnehmbar für das Gegenüber macht, ist mein Thema bei dieser Ausstellung.

Daher habe ich eine kleine Auswahl an Worten herausgegriffen, die für mich in diesem Zusammenhang als Vehikel dienen, um diesen Gedanken auszudrücken:

Wurzel _ Atem _ Sprache _ Luft

Diese vier Worte treten in unterschiedlichen Erscheinungsformen auf: in den fünf Sprachen, in denen wir _ als an dem Projekt beteiligte  KünstlerInnen _  unser ICH das erste Mal verbalisiert haben:  Spanisch _ Arabisch _ Italienisch _ Hebräisch _ Deutsch.

Mehr dazu in Kürze. Aber es sei jetzt schon gesagt:

Ich freu mich auf euren Besuch.

 

Dieser Beitrag wurde unter andere autoren, arte, ausstellungen, Berlin, besondere Tage, bildwirkereien, colaboracion, días especiales, en camino, exposición, exposiciones, internacional, international, kunst, palabras, unterwegs, wörter abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s