berlin _ 401 _ textil

002

Zwischenbilanz. Heute war der erste der zwei langen Tage des Bildwebereikurses. Viel haben wir gesprochen, über Materialien, über horizontale und vertikale Farbwechsel, über Diagonale und über Farbverläufe.  Und einiges davon haben wir ausprobieren können.

Wie immer finde ich es spannend zu sehen, wie ausgehend von der Webkante, die noch auf allen Webrahmen gleich aussieht, jeder von ihnen schon nach kurzer Zeit ein ganz eigenes „Gesicht“ bekommt.

Und auch diesmal begeistert mich die Konzentration, die in unserer improvisierten Werktatt herrscht. Sechs Stunden sind für einen Weber, eine Weberin, eine kurze Zeit, aber wenn man das erste Mal vor dem Webrahmen sitzt, macht sich das intensive Arbeiten schon bemerkbar. Daher bin ich den acht Telnehmerinnen sehr dankbar für die Ernsthaftigkeit, mit der sie mir zuhören und dann bereit sind, ihren eigenen Gedanken zu folgen und jede für sich die Fäden in die Hand zu nehmen und ein eigenes Musterstück herzustellen.

Morgen mehr.

017

 

 

Dieser Beitrag wurde unter arte, Berlin, bildwirkereien, cursos, en camino, enseñanza, kunst, kurse, tapices, tapiz, tapiz narrativo, teppiche abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s