berlin _ 339

Nun ja, der erste Teil war von der Lichtenberger Brücke aus eher zu erahnen, als wirklich zu sehen, denn ausgerechnet gestern Nacht überzog eine Wolkendecke den ersten streifen Horizont und als der Mond endlich über ihn hinweg gestiegen war, und man ihn klar un deutlich sehen konnte, da befand er sich schon im zweiten Teil der Eklipse.

Bueno, desde el Puente de Lichtenberg, siempre un maravilloso lugar para disfrutar de un horizonte abierto y dejar que algún tren lleve tus pensamientos del oeste al este o al revés, la primera parte del eclipse, más que verla, había que imaginársela. Justamente ayer, una franja de nubes cubría el primer tramo de escalada y solo la segunda parte se podía ver con toda la nitidez.

001Mond und Mars, von der Lichtenberger Brücke. Luna y Marte desde el Puente de Lichtenberg

Abgesehen davon, dass ich es gesund finde, mir hin und wieder bewusst zu machen, wie unbedeutend wir Menschen für den Lauf der Dinge sind, ist es nicht faszinierend, sich bewusst sein zu können, dass zu einem bestimmten Zeitpunkt Tausende von Menschen an Tausend unterschiedlichen Orten den gleichen Punkt am Himmel betrachten und sich unsere Aufmerksamkeit und unsere Blicke dort treffen?

Aparte de que me resulte un ejercicio sensato cobrar conciencia de la insignificancia del ser humano en el curso de las cosas, ¿no es fascinante tener la capacidad de imaginarse como en un determinado intervalo de tiempo la atención y las miradas de miles de personas distintas en miles de lugares distintos se encuentren en un punto de la inmensidad del universo par contemplar y compartir un momento en la infinidad del tiempo?

P1100964

003002

En el Puente de Lichtenberg fuimos unos cuantos los que buscamos la luna, unos con más paciencia que otros. Al final solo quedaron las parejas y los fotógrafos.
Y yo, en particular, mientras dejé saltar la mirada entre el cielo y la estación con su va y ven de trenes, viajé en el tiempo recordando un eclipse lunar que contemplé hace muchos años, en el milenio pasado, sentada en un murito en la  Plaza de Oriente al lado del Palacio Real, en Madrid.

Calendar Date TD of Greatest Eclipse Eclipse Type Saros Series Umbral Magnitude Eclipse Duration Geographic Region of Eclipse Visibility

 

1989 Aug 17 03:09:07 Total 128 1.598 03h34m
01h36m
Americas, Europe, Africa, w Asia

Quelle: https://eclipse.gsfc.nasa.gov/LEdecade/LEdecade1981.html

004

Auf der Lichtenberger Brücke waren wir nicht gerade wenige, die wir das Schauspiel am Himmel verfolgten, einige mit mehr, andere mit weniger Geduld. Am Ende blieben die Paare und die Fotografen. 🙂
Und während ich meinen Blick wandern lies vom Himmel zu den Rechtecken der beleuchteten Fenster der vorbeifahenden Zügen kam mir die Erinnerung an eine wunderbare Mondfinsternis, die ich vor vielen Jahren, im vergangenen Jahrtausend, auf einer kleinen Mauer an der Plaza de Oriente neben dem Königspalast in Madrid sitzend bestaunte.

005

 

Dieser Beitrag wurde unter Berlin, besondere Tage, días especiales, en camino, enlace, erinnerungen, europa, foto, fotografia, fotos, link, Photographie, recuerdos, unterwegs abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s