berlin _ 319 _ textil

Intensives Arbeiten ist angesagt, kaum Zeit für Pausen, und erstmal keine Zeit für lange Blogbeiträge.

002

Immer wieder aufs Neue bin ich dankbar zu erleben, wie die Teilnehmenden an den Kursen sich ganz schnell von der Magie des Webens einfangen lassen, und das soweit geht, das ich sie manchmal regelrecht ermahnen muss, eine Pause zu machen. 🙂

Hier heute ein kurzer Halbzeitstand mit ein paar Schnapschüssen, ein ausführlicher Bericht kommt nächste Woche:

So knapp die Zeit auch sein mag, denn aus der Sicht einer Weberin kann es davon nie genug geben, haben wir doch schon einiges geschafft, uns mit den Werkzeugen vertraut gemacht, den Rahmen vorbereitet, unterschiedliche Materialien ausprobiert, Farbübergänge und horizontale  und vertikale  Farbwechsel kreiert, und ab Morgen wird es die Zeichnung und die Webvorlage _unser kleine Komposition_ sein, die die Arbeit am Webrahmen bestimmt.

Mal sehen, was dabei herauskommt. Ausgesprochen spannend.

 

Mein Dank an Antje, Lucie, Sefanie und Isabell, dass sie so konzentriert bei der Sache sind. So macht es mir natürlich doppelt so viel Spass.

004

Dieser Beitrag wurde unter arte, Berlin, bildwirkereien, cursos, días especiales, en camino, enseñanza, frauen, kunst, kurse, mujeres, taller, tapices, tapiz, tapiz narrativo, teppiche abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s