berlin _ 298 _ textil

Kapitel II: der erste Tag / el primer día

(de) Und natürlich haben wir es geschafft. Als die erste Besucher kamen war alles bereit. Und ich bin sehr zufrieden mit der Lösung, die wir für die Hängung in einem Raum ohne Wände gefunden haben. Denn das war die zweite große Herausforderung. Eine, die ich gerne angenommen habe, auf die ich eigentlich schon lange gewartet hatte. Meiner Meinung nach haben die Holzrahmen sehr gut funktioniert.

(es) Y por supuesto lo hemos conseguido. Cuando abrían las puertas para el público estaba todo preparado. Muy contenta me he quedado con la solución que hemos encontrado al segundo reto de este evento: ¿cómo presentar los tapices en un espacio diáfano, de gran altura, sin pared alguna? Un reto, por cierto, que acepté con mucha ilusión, es más, casi diría que lo he estado esperando desde hace tiempo. Y los marcos de madera que construimos dieron un resultado excelente, desde mi punto de vista.

002004001

(de) Für mich war es die erste TAB-Erfahrung überhaupt. Ich hatte viel über diese Veranstaltung gehört und war sehr gespannt darauf. Auf die Ausstellungen und sonstigen Angebote, von Workshops bis zum Verkauf diverser textiler Produkte, Materialien und Werkzeuge, und natürlich auch auf das Publikum.

(es) Para mi ha sido la primera TAB-experiencia. Había oído hablar mucho de ella y mi curiosidad había aumentado en la misma medida en la que se acercaron las fechas de su celebración. Curiosidad respecto de los contenidos, las demás exposiciones, los talleres y los puestos de venta de los más diversos productos textiles, materiales y herramientas. Y naturalmente tenía muchísima curiosidad por conocer el público.

 

 

Momentaufnahmen vom ersten Ausstellungstag / Instantáneas del primer día de la exposición.

(de) Es war spannend zu beobachten, wie das Publikum sich zwischen meinen Arbeiten bewegte. Ich habe noch nie einen so lebendigen Aufbau erlebt, und wohl auch noch nie in solch kurzer Zeit so viel Publikum durch eine meiner Auststellungen gehen sehen.

(es) Me resultó emocionante ver como el público se movía entre mis obras. No recuerdo haber tenido en una ocasión anterior un montaje tan „vivo“, como tampoco recuerdo haber tenido en una exposición individual en tan poco tiempo tantos visitantes.

(de) Gefreut hat es mich ganz besonders, dass mich mehrere BesucherInnen auf das „Portrait“  angesprochen haben, das Oliver Kranz nach einem wunderbaren Gespräch ein paar Tage zuvor von mir und meiner Arbeit gemacht hatte und das im Kulturradio rbb am frühen Morgen zu hören war, als ich mich schon auf dem Weg zur Ausstellung gemacht hatte, um die besagte Feinarbeit zu beenden. 😉

Aber das tolle an der heutigen Zeit ist ja, dass  man solche Dinge im Internet suchen kann und normalerweise auch findet. Also für alle, die es am Samstag NICHT gehört haben, hier gerne noch einmal der Link zum „PORTRAIT“ und mein Dank an Oliver Kranz für sein Interesse, seine Zeit und vor allem für die bewundernswerte Fähigkeit, ein langes Gespräch mit den mir eigenen oft etwas verhedderten Gedankenfäden sinnvoll zu entwirren, neu zu verbinden und dabei die Essenz nicht zu verlieren. Vielen Dank!!!

Hier also der Link zum PORTRAIT von OLIVER KRANZ im Kulturradio rbb

Dieser Beitrag wurde unter andere autoren, arte, ausstellungen, Berlin, besondere Tage, bildwirkereien, días especiales, enlace, exposición, exposiciones, kunst, link, otros autores, palabras, tapices, tapiz, tapiz narrativo, unterwegs, wörter abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s