berlin _ 165

001

Wir waren da, am Startpunkt der letzten Critical Mass 2017, mit den allerbesten Vorsätzen, langen Unterhosen, Handschuhen, einer Thermosflasche mit heissem Tee und ein paar Weihnachtsplätzchen.

Estar, hemos estado en el punto de partida de la última Critical Mass de 2017, y con la mejor de las intenciones, calzoncillos largos, guantes, un termo con té y unas cuantas galletas de navidad.

003

Pero el destino no quiso que fuéramos a hacer la ruta. La bici de Uli se bloqueó y hubo que andar a casa. No hay mal que por bien no venga: en el camino encontramos una hermosa silla Robinson que adoptamos y nos dio tiempo a gestionar el transporte de nuestro colchón. Sí, gente, por fin tenemos colchón. Una gozada, os digo. Que el tiempo corre y eso de dormir en cualquier sitio aún, pero en el suelo sin más, ya no es lo mio. Feliz 2018

Aber die Vorsehung hatte andere Pläne. Das Fahrrad von Uli streikte und wir mussten zu Fuss nach Hause gehen. Nun, alles hat auch seine guten Seiten. So fanden wir einen wunderbaren Robinson-Stuhl, den wir sofort adoptiert haben und wir hatten Zeit, den Empfang unserer Matratze zu organisieren. Genau, seit zwei Tagen haben wir eine durch eine Baumwollmatratze abgefederte Schlafstätte. Ein Genuss, sag ich euch. Die Zeit vergeht, auch die, in der es keine Rolle spielte wo und wie man schlief, man schlief eben. Inzwischen sind meine Knochen für ein etwas weicheres Lager als den blossen Boden dankbar. Fohes 2018.

002

 

Dieser Beitrag wurde unter arte veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s