nach strich und faden _ 028

Gerne möchte ich mit euch einige Eindrücke teilen, die ich gestern während des dritten und letzten Schnupperkurstages eingefangen habe.

Es war eine schöne Erfahrung, bei all der Kürze (20 Stunden sind wenig Zeit, wenn man vom Weben spricht) etwas von dem auszuprobieren, was die wunderbare Welt der Bildwirkerei zu bieten hat.

Nachdem es am erste Tag vor allem darum ging, ein Gefühl für das Weben mit unterschiedlichen Materialien zu bekommen und die ersten Farbabstufungen anzulegen, hatte am zweiten Tag jede der Teilnehmerinnen Gelegenheit, das auszuprobieren, was sie am meisten interessierte: Strukturen, Linien, Formen, Muster….

Und dann kam, wie immer irgendwann, der Augenblick, da der Schlußpunkt, bzw. die Abschlußkante gewebt werden muß, um den kleinen Musterteppich vom Webrahmen zu befreien.

Klein aber fein: 20 Stunden intensive Arbeit. Und so sehen sie aus, jeder eine kleine Welt für sich:

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Danke, Bärbel, Karen, Joséphine, Monica und Sigunde. Es hat mir viel Spaß gemacht, ich hoffe, euch auch.

Dieser Beitrag wurde unter arte, ausstellungen, Berlin, exposición, exposiciones, kunst, kurse, taller, tapices, tapiz, tapiz narrativo, teppiche abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s