KUKUmobil

(de) Nun, dieses eben begonnene Jahr steht unter den Stern des Übergangs und der Metamorphose, zumindest für mich und für das KUKUprojekt. Ich werde nach Fertigstellung meiner letzten Arbeit (wohl gegen Mitte Februar) nach Deutschland gehen. Und das KUKUprojekt, das erst in einzelnen Aktionen, dann als dreijähriges Experiment im KUKU in Aguilar de Campoo seinen Weg aus der Utopie in die Realität gefunden hat, reift im virtuellen Kokon um 2018 als KUKUmobil, als eine minimale wandernde WebWerkstatt auf Reisen zu gehen.

(es) El recién estrenado ’17 está bajo el signo de la transición y de la metamorfosis, al menos por lo que me atañe a mí y al KUKUprojekt. Yo me iré a Berlín en cuanto tenga terminada la pieza en la que actualmente trabajo (calculo que a mediados de febrero). Y el KUKUprojekt, que dio su primer salto de la utopía a la realidad en las cuatro KUKUacciones efímeras, que encontró un espacio de referencia a modo de experimento en el KUKU de Aguilar de Campoo, madurará en su capullo virtual para emprender viaje en el 2018, como KUKUmobil, la mínima e itinerante expresión de un taller de alto lizo.

captura-pantalla-02

(es) Las y los que no os movéis en Facebook, tenéis que esperar aún un poco. Claro que habrá un blog para explicar el proyecto (no quiero limitarlo a una pestaña más de éste), y también habrá un mapa colaborativo en DATEA.pe, como lo tuvimos en el INVENTARIUM, habrá formas miles de apoyar y colaborar, en lo económico, en lo organizativo, en lo audiovisual………. Pero de momento la prioridad está en las pocas semanas que me quedan para terminar el tapiz. A aquellos entre vosotros que os movéis en Facebook, os invito a que busquéis el perfil del KUKU Mobil para hacer buena amistad y darle compañía (virtual o real) en su andadura……

(de) Diejenigen unter euch, die ihr nicht im Facebook umherwandert, müsst noch etwas warten. Natürlich wird es für das KUKUmobil einen eigenen Blog geben (ich möchte es nicht bei einer Unterseite in diesem Blog verbleiben lassen); und natürlich wird es auch bei DATEA.pe  eine interaktive Karte geben, wie wir sie beim INVENTARIUM schon hatten, weil ich denke, es ist ein  interessantes Instrument, um während das KUKUmobil auf dem Weg ist, uns gegenseitig auf dem Laufenden zu halten; natürlich wird es auch unterschiedliche Formen des Mitwirkens und Unterstützen finden, was die finanziellen, organisatorischen und audiovisuellen Aspekte betrifft. ABER in den nächsten drei oder vier Wochen steht die Fertigstellung der neusten Arbeit ganz oben auf der Liste. Nur diejenigen, die sich hin und wieder im Facebook umschauen, können schon einmal nach dem „Kuku Mobil“ suchen und es in guter Freundschaft die kommenden Monate begleiten. Würde mich sehr freuen.

Dieser Beitrag wurde unter arte veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s