Kleinvieh macht auch Mist // los animales pequeños también producen estiércol

AYER, ayer recibí el mensaje de verkami, una página de crowdfunding, de que el proyecto mío, la realización de la seguna parte de mi últimpo tapiz „VIERNES: NÓMADAS y NÁUFRAGOS“, aquell que comencé en el 2003 en Madrid y que retomé el año pasado en su versión sobre papel, NO entra en los parámetros de este portal de micromecenazgo. Para ser preciso y justo: sí entra por lo que se refiere a su contenido artístico, NO entra por lo que se refiere al objetivo de financiación planteado, que ciertamente es alto, y tampoco entra por la justificación de gastos, ya que en mi caso, al no tener que pagar ni material (ya está), ni infraestructura, ni maquinaria ni na‘ los gastos se refieren a tiempo…. es decir a una especie de cobertura económica mínima, de supervivencia, ……es decir lo que popularmente llamamos „un sueldo, una retribución“, y este concepto de entrada no se contempla en la justificación de la financiación obtenida…… Total: OUT!

GESTERN, gestern habe ich von der spanischen Crowdfungind-Seite verkami die Antwort erhalten, dass main Projekt „FREITAG, von LUSTvollen und SCHMERZvollen Wanderungen“, jener Bildteppich, den ich 2003 angefangen, 2006 unterbrochen und im vergangenen Jahr, mit der Überarbeitung des Entwurfs, wieder aufgenommen habe, NICHT den Massstäben dieses Crowdfunding_Portals entspricht. Um genau un gerecht zu sein: Das Projekt PASST hinsichtlich seines künstlerischen Inhalts, es passt NICHT hinsichtlich des von mir definierten Finanzierungsziels, das zugegebenermassen hoch ist, und es passt auch NICHT, was die Rechtfertigung der Kosten nbetrifft, d.h. die Auflistung dessen, was finanzierungsbedürftig ist. Da geht es um Material, Infrastruktur, Logistik, und all das kommt bei mir nicht in Frage. Das ist MEIN Problem: bei mir geht es um Zeit, d.h. um eine minimale finanzielle Abdeckung der aufzuwendenden Arbeitszeit, d.h. das, was man normalerweise als „Gehalt oder Lohn“ bezeichnen könnte. Und das wird bei dieser Crowdfundingseite anscheinend nicht berücksichtigt. Da sind nur Zauberhände am Werk, und Künstlerkörper die von Luft und Musenküssen leben. Ausserdem hat meinProjekt das Handicap, dass das Endprodukt nicht vervielfachbar ist, kein Buch, kein Video, keine CD…… sondern eine riesige gewebte Wand……  Kurzum: OUT!

010

Was jetzt? Gestern kam das Kettgarn. NATÜRLICH werd ich versuchen, die zweiten Teil des Projekts in der Zeit im KUKU zu weben. Und ich hab beschlossen, einen eigenen Schwarmfinanzierungsblog NUR für dieses Projekt einzurichten. Wenns soweit ist, werd ich eure Hilfe brauchen, denn das geht nach dem Motto meiner Mutter: Kleinvieh macht auch Mist!  Fand ich immer schon gut. Und das heisst, je mehr Menschen von dem Projekt erfahren, um so mehr Menschen können sich daran beteiligen……

// ¿Y ahora qué? Ayer me llegó la urdimbre. EVIDENTEMENTE lo intentaré, intentaré tejer la segunda parte de este proyecto mientras podamos disponer de los espacios del KUKU. Y también he decidido crear un blog de micromezenazgo expresamente para este proyecto. Cuando lo tenga hecho os avisaré, porque necesitaré vuestra ayuda para hacerlo llegar a cuanta más gente mejor. Cuando yo de pequeña recogía los peñiques que encontraba en la calle, siempre me decía: Bien, bien, los animales pequeños también producen estiércol!!!  Seimpre me gusto, era una forma de no desmerecer nada, por pequeño que fuera. Así que……. a trabajar….. Ya os avisaré.

.

.

Dieser Beitrag wurde unter arte, bildwirkereien, kunst, projekt, proyecto, tapices, teppiche veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten zu Kleinvieh macht auch Mist // los animales pequeños también producen estiércol

  1. Yasemin104 schreibt:

    Weißt du was? Ich habe schon lange nach einem zweisprachigen Blog gesucht! Spanisch ist klasse, ich studiere Englisch und Spanisch. Ich werd also hier öfter vorbeischauen jetzt 🙂 Que guay! 🙂

    • amilde schreibt:

      Hey, freut mich, dass die „Zweisprachigkeit“ Sinn macht. Manchmal hab ich das Gefühl mich zu verdoppeln, bzw. zu wiederholen ohne dass es irgendjemandem etwas nützt. Eine kleine Anmerkung zum Spanisch lernen: Die Übersetzung von einer Sprache in die andere ist nicht immer voll und ganz wörtlich, sondern manchmal eher sinngemäss, und im Deutschen empfinde und vermittel ich manche Ereignisse anders, als im Spanischen. Aber jetzt wo ich weiss, dass du manchmal zu Besuch kommst, werd ich mich bemühen. Así que, bienvenida en este espacio y espero que te siga gustando lo que cuento aquí. Ya me dirás!!!! Un fuerte abrazo……. Desde cuando estudias Español?

      • Yasemin104 schreibt:

        Ja, das stimmt, manches ändert die Bedeutung oder wird anders ausgedrückt, das kenne ich nur zu gut. Ich hatte Spanisch in der Schule drei Jahre lang und hatte es als mündliche Prüfung. Seit 2011 studiere ich Spanisch, also seit zwei Jahren fast.

        Estoy muy segura que tu blog aqui sigue custándome! 🙂 Desde cuando hablas Español? Lo has estudiado o estás hablante nativa? 🙂

  2. Anette Kinter schreibt:

    Das kenne ich zu gut … von seiner künstlerischen Arbeit leben zu können und finanzielle Unterstützung zu erhalten ist ein Drama. Traurig, wenn Massstäbe und „In-Faktoren“ die Kunst so sehr einschränken, dass die eigene Existenz schwankt. Ich wünsche dir weiterhin alles Gute und drücke die Daumen, dass deine Arbeit auch mit finanzieller Hilfe geschätzt wird.

    • amilde schreibt:

      Hallo liebe Anette, ich dank dir sehr für deine lieben Worte. Ja, ich hatte mich vertan, ich dachte dass die Idee veraltet sei, Künstler leben von Luft, und dass im heutigen Verständnis die Vorstellung davon, dass ein/e Künstler/in auch Mensch ist nich allzu abwägig erscheinen würde……. Nun, ich mach weiter, weil mir nichts anderes übrig bleibt, mein Leben hat sonst nicht viel Sinn…….. Das kannst du bestimmt auch nachvollziehen. Liebe Gruesse und auch wenn ich es wunderbar fände, dich persönlich kennen zu lernen uynd ausführlicher miteinander reden zu können, geniesse ich diese Möglichkeit des virtuellen Austausches sehr.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s