mercados // markthallen

El lunes bajamos a Santander, a comprar rotuladores permanentes para poder ofrecer durante la KUKUexpo otra forma de experimentar con la superficie curva de los huevos. Hace mucho que no ibamos un día laboral, y nos pasamos por el Mercado, visita que desde hace tiempo tenía pendiente.

Am Montag sind wir nach Santander gefahren um für die KUKUexpo Filzstifte zu kaufen, mit denen auf der gewölbten Oberfläche der Eierschale fleissig rumexperimentiert werden kann. Die letzten Besuche sind fast immer auf ein Wochenende gefallen, deshalb haben wir die Gelegenheit genutzt und uns die Markthalle von aussen und von innen angeschaut, was ich schon lange hatte tun wollen.

Dabei ist mir wieder einmal bewusst geworden, wie sehr ich die Atmosphäre liebe, die Farben, die Gerüche und Geräusche, das Geplauder…. und wie sehr ich es vermisse, seit wir in Aguilar wohnen.

Una vez más me he dado cuenta de lo mucho que me gusta este ambiente, los colores, olores y sonidos, la charla…. y cuánto lo echo de menos desde que vivimos en Aguilar.

Casi toda la planta baja estaba vacía. Claro, son pescaderías y era lunes!!! Aún así, incluso en este estado de abandono temporal, de este, „mañanavuelvo“ me encantó.

Fast alle Stände in der unteren Etage waren leer. Klar, sind alles Fischstände und es war Montag. Trotzdem hat mich diese Stimmung von vorübergehender Verlassenheit und dem „KommeMorgenWieder“ bezaubert.

.

.

.

Dieser Beitrag wurde unter en camino, erinnerungen, escaparate, fotos, recuerdos, schaufenster, unterwegs abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s