Litauen // Lituania (16) ____ Kaunas (textil)

Es la recta final. Después de tanto escoger fotos, escribir, revivir, después de tanto tiempo delante del ordenador tengo ganas de cerrar el capítulo, no porque piense que se haya acabado, sino porque tengo la sensación que muchas de las impresiones y reflexiones que me han acompañado durante estas últimas semanas están esperando el comienzo de un capítulo nuevo al que aportar su esencia.

Así que intentaré resumir lo que nos queda, que ya es poco, para dar paso al trabajo retomado en mi nuevo taller errante, que me tiene emocionada; a las ideas que revolotean  al KUKUprojekt como mariposas a las flores polinizando a la par que alimentandos. Hermosa simbiosis, sabia Naturaleza.

So, Endspurt ist angesagt. Nach so vielem Aussuchen der passenden Fotos, Schreiben, in Erinnerung wieder erleben; nach so viel Zeit vor dem Computer ist die Lust gross, dieses Kapitel abzuschliessen, nich weil ich denke, dass es an seinem Ende angelangt ist, sondern eher weil ich den Eindruck habe, dass die Eindrücke und und Gedanken, die mich seit ein paar Wochen begleiten, darauf warten, dass ein neues Kapital beginnt, in das sie  ihre Essenz einbringen können.

Ich werde also den Versuch unternehmen, die letzten Stationen dieser so vielschichtigen Reise zusammenzufassen, um danach über mein umherziehendes Atelier zu berichten und die Überarbeitung einer langen Geschichte, die mich seit einigen Tagen mit Begeisterung erfüllt; und über die vielen Ideen die das KUKUprojekt umflattern wie Schmetterlinge die Blüten, und bei der Nahrungssuche so ganz nebenbei für die Bestäubung sorgen. Herrliche Symbiose, weise Mutter Natur.

A la vuelta de nuestro paseo por la Naturaleza nos esperaban los dos últimos eventos puramente textiles en el marco de esta edición de la Conferencia de ETN:

Nach unserer Rücker von diesem wunderbaren Ausflug in die Natur warteten die letzten zwei rein textilen Events auf uns, die im Rahmen der diesjährigen ETN-Konferenz auf dem Programm standen:

I. Estonian Textile and Contemporary Art Exhibition en la Galería Meno Parkas, Kaunas

(Exposición de Arte Textil y Contemporáneo Estonio // Ausstellung von Zeitgenössischer Textilkunst aus Estland)

Subo aquí la lista de participantes y el enlace a sus espacios virtuales o correos electrónicos y así, quien quiere, puede seguir investigando:

Nachstehend die Liste der teilnehmenden Künstler/innen und die Links, die zu ihren Hompages führen, oder die E-Mail- Adresse, damit, wer will, dort weiter forschen kann:

Maasike Maasik   maasikem@gmail.com
Tiina Puhkan        tiina.puhkan@mail.ee
Kadi Pajupuu        http://www.kadipuu.eu
Marilyn Piirsalu   http://www.marilyn.edicypages.com
Anu Poder             anupoder@hot.ee
Urmas Viik            urmas.viik@artun.ee
Eva Jakovits         http://www.evajakovits.com
Kärt Ojavee          http://www.k-o-i.ee
Lylian Meister      http://www.terramagica.ee
Katariina Meister http//katarinameister.weebly.com
Indrek Liit             vsovsvsop@gmail.com
Aune Taamal         aunetaamal@gmail.com
Monika Järg          http://www.textiilruumis.ee
Kirill Safonov         http://www.kirilldesign.blogspot.com

Und einige wenige Fotos, bevor es ganz voll wurde und man fast nichts mehr sehen konnte…..

Y unas pocas fotos antes de que se llenara la sala tanto que resultó casi  imposible ver algo…

.

.

.

Karatiina Meister, Indrek Liit, Lylian Meister   „Folded Stories“, 2011

.

.

Tiina Puhkan, Miércoles // Thursday, 2009

,

,

Aune Taamal , Light For the Bilnd, 2011

.

.

Anu Pöder, Lickers have long tongues, 2011

.

.

Eva Jakovits, Full of hot air, 2011

.

.

.

Monika Järg, Sunday, 2011

.

.

II. Exposición individual // Einzelausstellung, Galería „Balta“

de // von Laima Orzekauskienè

„Women in their Fifties. Phytias“

Nun, persönliche Berichte haben es nun mal an sich, dass sie einem das Geschehene und Gesehenen vielleicht näher bringen und zugänglicher machen können, aber nie objektiv sind. So geht es auch meinem. Wenn ich daher der Meinung bin, dass diese Ausstellung von Laima mir absolut am besten gefallen hat, weil sie mir nah geht, weil sie mich berührt hat, weil ich die Technik interessant fand und weil das KatalogBuch, das ich mir trotz des drohenden Übergewichts meiners Koffers einfach kaufen musste, so wunderbar ist, dann mag das durchaus nicht jedermanns Meinung sein…..

Un relato personal probablemente podrá aproximar al lector lo vivido y visto de una forma más directa, más accesible, incluso más cálida, pero nunca será objetivo. Así le pasa al mio. Por lo que, si ahora digo que la exposición de Laima es la que más me ha gustado con diferencia, que más me ha llegado, más me ha llenado y emocionado, que me resultó interesante su técnica y su presentación y que tuve que comprar el maravilloso LibroCatálogo a pesar del amenazante sobrepeso de mi maleta, puede que no sea una opinión compartida por los demás…..

.

.

.

.

.

.

.

Sorprender, lo que es sorprender, no le puee sorprender a nadie que estas mujeres me gusten tanto.

Also überraschen kann es eigentlich nicht, dass mir diese Frauen so sehr gefallen.

.

.

Dieser Beitrag wurde unter andere autoren, arte, ausstellungen, bücher, besondere Tage, bildwirkereien, blog(s), días especiales, en camino, enlace, exposiciones, frauen, kunst, libros, link, mujeres, otros autores, tapices, teppiche, unterwegs abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s