Litauen // Lituania (14) ____ Kaunas (textil)

TEXERE exhibition

Ya he comentado en una entrada anterior que, dentro del marco de la Red Textil Europea, TEXERE es el grupo de trabajo e investigación  que centra su actividad en el ámbito de la enseñanza, desde la escolar hasta la universitaria, y la profesional. La exposición que vimos en Kaunas contenía algunos trabajos hechos por alumnos y estudianes de diferentes países.

Ich hab in einem  Eintrag weiter oben bereits erklärt, dass TEXERE, innerhalb des Europäischen Textil Netzwerks diejenige Arbeits- und Forschungsgruppe ist, die sich gezielt mit dem Bereich der schulischen, akademischen und beruflichen Ausbildung in Sachen TEXTIL befasst. Die Ausstellung umfasste einige Arbeiten von Schülern und Studenten aus verschiedenen Ländern.

Hubo uno que me llamó especialmente la atención // dabei gab es ein Projekt, das ich besonders interessant fand:

Eine Puppensammlung.  Marianne Puschner, aus Österreich, hat ihre zwischen 17 und 18 Jahre alten Schüler/innen, die gerade einen Krankenpflegekurs absolvieren, und nie zuvor etwas mit  Textilem Gestalten zu tun gehabt haben, aufgefordert, ausgehend von ihrer eigenen Lebensgeschichte diese kleinen Figuren aus textilen Materialien herzustellen. Begleitet wurden sie von einem kurzen Text.

Una colección de muñecos. Marianne Puschner, de Austria, invitó a sus alumnos de entre 17 y 18 años, que participaron un curso formativo de enfermería, y nunca habían realizado actividades en el ámbito de la ceación texti, a crear estas pequeñas figuras con material textil partiendo se du historia personal. Las figuras se acompañaron de breves textos.

Betül Altubay

Los tejidos con los que he fabricado mi muñeco son muy importantes para mi. Los recibió mi madre de mi abuela. Era un regalo de boda. En la tradición turca es un símbolo de fertilidad. Yo debería dar estas telas a mis hijos, pero las elegí para mi muñeca, porque quiero que mis hijos jueguen con ella. El trabajo con el material resultó facil y lo he disfrutado mucho, porque me gusta coser, lo hago tambien en mi tiempo libre.

Die Stoffe, aus denen ich meine Puppe gemacht habe, sind sehr wichtig für mich. Meine Mutter hat sie von ihrer Mutter als Hochzeitsgeschenk erhalten. In der türkischen Kultur stehen sie  für Fruchtbarkeit. Ich sollte diese Stoffe an meine Kinder weitergeben, aber ich habe sie gewählt, um die Puppe daraus zu machen, weil ich möchte, dass meine Kinder mit ihnen spielen. Die Arbeit mit den Stoffen war einfach und hat mir Spass gemacht, weil ich auch in meiner Freizeit gerne nähe.

Claudia Baumgartner

Esta muñeca tienen un significado muy especial para mi. La hice de una camiseta que solía llevar cuando tenía 7 años. Una cara es azúl claro, la otra azúl oscuro. Azúl es mi color favorito. Mi muñeca lleva un vestido blanco porque cuando era niña, siempre quería ser Sissy, la última emperatriz de Austria. Me recuerda las veces que me disfrazé como ella. Recuerdo que me hacía sentirme bien, sentirme algo especial.

Diese Puppe hat für mich eine ganz besondere Bedeutung. Ich habe sie aus einem T-shirt gemacht, dass ich trug, als ich 7 Jahre alt war. Auf einer Seite ist sie hellblau, auf der anderen dunkelblau. Blau ist meine Lieblingsfarbe. Meine Puppe trägt  ein weisses Kleid. Als ich klein war, wollte ich gerne Sissy, die letzte österreichische Kaiserin sein, und sie erinnert mich daran, wie ich mich früher oft so verkleidet habe. Das war ein gutes Gefühl, so, als ob ich etwas Besonderes wäre.

Isabella Hesch

Mi muñeca lleva una camiseta roja y una falda blanca. Sus orejas están planas y la he llamado Bella, porque ese es mi nombre. Es una historia muy muy larga de contar el por qué he cosido las orejas a su cabeza. Hace un mes he tenido mi operación de orejas. Me decidí a hacerlo porque cada día que me miraba en el espejo me veía con estas feas orejas salientes. Nunca he tenido el valor de hacerme una trenza o de ir a nadar. Después de la operación me sentí tan feliz. Ahora puedo ir a nadar y me gusta mi aspecto.

Meine Puppe trägt ein rotes T-Shirt und einen weissen Rock. Sie hat flach anliegende Ohren und heisst Bella, denn das ist mein Name. Es ist eine lange Geschichte zu erzählen, warum ich ihr die Ohren an den Kopf angenäht habe. Vor einem Monat bin ich an den Ohren operiert worden. Ich hab mich zu dieser Operation entschlossen, weil ich jeden Tag, wenn ich in den Spiegel sah, mir diese hässlichen abstehenden Ohren ansehen musste. Nie hab ich mich getraut, einen Zopf zu tragen oder Schwimmen zu gehen. Nach der Operation bin ich glücklich. Jetzt kann ich schwimmen gehen und gefall mir.

Katharina Teply

Ich liebe die Natur und die Gartenarbeit. Wann immer ich konnte, war ich in unserem Garten. Meine Puppe hat die Form einer Blume, weil ich mich manchmal wie eine Blume fühle. Die Beine sind die Wurzeln, die Arme sind wie Blätter und der Kopf wie eine Blüte. Die Blütenblätter meiner Blumenpuppe sind blau, weil das für mich die Farbe des Himmels ist. Sie versuchen den Himmel zu erreichen….

Me gusta la naturaleza y el trabajo en la huerta y el jardín. Siempre que he podido, me he ido a nuestro jardín. Mi muñeco tiene forma de flor, porque a veces me siento como una flor. Las piernas son las raices, los brazos las hojas y la cabeza la flor. Los pétalos de mi muñeco-flor son azules, porque para mi es el color del cielo y ellas quieren llegar hasta el cielo.

Kristina Pop

Meine Puppe hat viele kleine Puppen. Sie stehen für meine Offenheit und Geselligkeit als ich klein war. ich liebte es mit andern Kindern zusammen zu sein. Für mich war es ein Leichtes Kontakt zu anderen Kindern zu bekommen. Auch heute noch bin ich nicht gerne allein. Es ist wichtig für mich, meine Freunde jeden Tag zu hören, zu wissen, was sie beschäftigt oder was es für Neuigkeiten in ihrem Leben gibt. Bevor mir diese Idee kam, dachte ich daran eine Tennisspielerin zu machen, weil ich mit 12 jahren regelmässig Tennis gespielt habe. Aber dieser Aspekt war mir nicht so wichtig wie meine Freunde und meine Familie.

Mi muñeca lleva muchas muñecas pequeñas encima. Ellas simbolizan mi apertura y sociabilidad de cuando era pequeña. Siempre me ha gustado estar con otros niños y me resultó fácil entrar en contacto con otros niños. Incluso hoy no me gusta estar sola. Necesito escuchar a mis amigos, saber qué es lo que les (pre)ocupa, qué novedades hay en su vida. Antes de tener esta idea, pensaba hacer una tenista, porque cando tenía 12 años jugaba regularmente al tenis. Pero en el fondo, este aspecto no es tan importante para mi como lo son mis amigos y mi familia.

Lisa Bugnayar

Meine Puppe ist aus einem dunklen Stoff mit weissen Punkten gemacht, weil mein erster Teddy Dodo, den mir meine Tante schenkte, auch so aussah. Deshalb ahbe ich diesen Stoff mit meiner Familie und meiner Kindheit in Verbindung gebracht. Ich habe die Linien aus zwei Gründen auf die Puppe genäht: einmal weil der Originalstoff mir zu dunkel und langweilig schien, und ich wollte, dass sie fröhlicher aussieht.  Zum anderen wollte ich alle Familienmitglieder und Freunde, die mir etwas bedeuten, mit in die Herstellung der Puppe einbeziehen und hab deshalb jeder Person eine Linie zugeordnet.

Mi muñeca está hecha de tela oscura con lunares blancos, porque el primer teddy que me regaló mi tía era así. Por ello asocié esta tela con mi familia y mi infancia. Cosí las lineas en la muñeca por dos razones: por un lado la tela original me parecía muy oscura y demasiado aburrida, y quería hacerla un poco más alegre. Y segundo porque quería incluir de alguna forma a todas las personas de entre mis amigos y familiares que aprecio en la elaboración de la muñeca, así que asocié una linea concreta a cada persona que aprecio.

Manuela Kremser

Mi muñeca muestra una pasión  mía del pasado. He sido bailarina por más de seis años. Me gusta bailar y lo echo mucho de menos. Empecé con siete años, aprendí mucho y me divertí mucho. La profesora era muy buena, pero nos exigía mucha disciplina. Con trece dejé de bailar para centrarme más en el colegio. Mi muñeca se parece a una típica bailarina de ballet. Lleva el traje típico y me ayuda a recordar mi tiempo como bailarina de ballet.

Meine Puppe zeigt eine Leidenschaft aus meiner Kindheit. Ich habe über sechs Jahre lang Balett getanzt. Ich tanze gerne und vermisse es sehr. Mit sieben Jahren hab ich angefangen, habe viel gelernt und viel Spass gehabt. Meine Lehrerin war sehr nett, verlangte aber viel Disziplin von uns.  Mit dreizehn habe ich mit dem Ballett aufgehört, um mich auf die Schule zu konzentrieren. Meine Puppe sieht wie eine typische Balletttänzerin aus. Sie trägt die typische Kleidung und hilft mir, mich an meine Zeit als Balletttänzerin zu erinnern.

Melanie Maier

Decidí hacer una muñeca horripilante y   hermosa a la vez , porque me gustan las cosas horripilantes y hermosas como, por ejemplo, las grandes arañas. Escogí una flor porque me gustan la naturaleza, y el olor a flores y primavera. Las serpientes son reptiles interesantes, y son muy hermosas y elegantes. Escogí este animal, porque lo tengo como animal de compañia y realmente me gusta mucho. Me gustan las lentejuelas y estas tienen el color del mar. He estado varias veces en el mar, me gusta bucear y ver lo que hay debajo de mí. Me gustan los pájaros y muchas veces me paro a observarlos volar por encima mía.  Me gustaría tener alas para poder ir a donde yo quisiera.

Ich wollte eine Puppe machen, die gleichzeitig schrecklich und schön anzusehen ist, weil mir Dinge gefallen die schrecklich und schön sind, wie grosse Spinnen, zum Beispiel.  Ich habe eine Blume gewählt, weil ich die Natur liebe, und den Duft nach Blumen und Frühling. Schlangen sind interessante Reptilien, schön und elegant. Ich habe eine Schlange gewählt weil ich eine als Haustier habe und sie wirklich mag. Mir gefällt der Glitter und dieser hat die Farbe vom Meer.  Ich war oft am Meer, ich liebe es zu tauchen und zu sehen, was es unter mir gibt. Auch die Vögel gefalen mir. Oft beobachte ich sie, wie sie über mir fliegen. Ich würde gerne Flügel haben, dann könnte ich fliegen wohin ich wollte.

Mona Osman

Meine Puppe hat eine ganz besondere Bedeutung für mich. Sie erinnert mich an meine Kindheit, weil ich einen bestimmten Stoff verwendet habe. Das war meine Lieblingsdecke, als ich ein Kind war. Damals konnte ich ohne diese Decke nicht einschlafen. Ich nannte es „Chuchu“ und Chuchu sollte immer bei mir sein. Ich habe die Puppe mit Knöpfen bedeckt. Auch sie sind eine Kindheitserinnerung, weil ich immer mit ihnen gespielt habe. Ich liebte es in den Knöpfen zu wühlen und das Geräusch, das dabei entsteht.

Mi muñeco tiene un significado muy especial para mi. Me recuerda a mi infancia, porque he utilizado una tela muy especial. Es la tela de mi manta favorita, de cuando era pequeña. En aqué entonces no podía dormirme sin mi manta. La bautizé „Chuchu“ y Chuchu tenía que esta siempre conmigo. He cubierto la muñeca con botones, porque también son un recuerdo de infancia. Solía jugar con ellos. Me encantó removerlos y escuchar el ruido que eso producía.

Ebner Raphael

No era fácil escoger un tema para mi mueco, porque he tenido una infancia muy normal y tengo que decir que no recuerdo nada especial de entonces. Pensé mucho en el tema y de repente se me ocurrió una excelente  idea. Elegí el tema „Naturaleza en mi infancia“. Pasé mucho tiempo en nuestro gran jardín, jugando con mi perro y pasándomelo muy bien.  Espero que los demás reconozcan este tema en mi muñeco, porque reflexioné mucho sobre él.

Es war nicht einfach ein Thema für meine Puppe zu finden. Ich hatte eine ziemlich normale Kindheit und muss zugeben, dass ich mich an nichts besonderes erinnere. Ich hab viel nachgedacht und dann kam mir eine grossartige Idee. Ich hab das thema „Natur in meiner  Kindheit“ gewählt. Ich hab früher viel Zeit in unserem grossen Garten verbracht, mit dem Hund gespielt und Spass gehabt. Hoffentlich erkennen die Leute dieses Thema in meiner Puppe, denn ich habe mir viele Gedanken darüber gemacht.

Sabrina Weitmann

Das Thema meiner Puppe ist „Bergsteigen“. Ich bin früher viel mit meiner Mutter und meiner Grossmutter in den Bergen gewandert.  Ich gehe auch heute noch mit meiner Mutter in den Sommerferien in die Berge. Bis ich 12 Jahre alt war, hat mir meine Grossmutter jedes Jahr ein Dirndl genäht. Ich mochte sie und ich wollte, dass meine Puppe auch eins trägt. Ausserdem hat sie zwei blonde Zöpfe weil meine natürliche Haarfarbe blond ist und als ich jünger war, trug ich oft Zöpfe. Meine Puppe trägt keien Schuhe, weil ich als Kind auch nie Schuhe tragen wollte.

El tema de mi muñeca es „senderismo“. Cuando era niña, iba mucho al monte con mi madre y mi abuela. Incluso ahora paso con mi madre  las vacaciones de verano en la montaña. Hasta que tenía 12 años, mi abuela me cosía cada año un Dirndel. Me gustaban y quería que mi muñeca también llevara uno. Además tiene dos trenzas rubias porque es el color natural de mi pelo y cuando era niña llevaba mucho trenzas. Mi muñeca no lleva zapatos, porque a mí de pequeña no me gustaba llevarlos.

Sarah Kreisa

Meine Puppe besteht aus verschiedenen farbenfrohen Stoffstreifen. Die Hauptfarbe ist pink. Als ich klein war, hatte meine Mutter mir einen Teddybär aus diesen Stoffen gemacht. Ich habe jeden Tag mit diesem Teddy geschlafen, und wenn er nicht da war, konnte ich nicht einschlafen. Das Herz auf der Puppe hat mit meinem Freund zu tun. Ich wollte das Gesicht der Puppe nicht so deutlich machen, um die Phantasie der Leute anzuregen.

Mi muñeca está hecha de varias tiras de tela de colores fuertes. El color principal es pink. Cuando era niña, tenía un teddy que me había hecho mi madre de estas telas. Dormía todos los días con él, y cuando no estaba, no podía dormir. El corazón que lleva la muñeca tiene que ver con mi novio. No quería darle mucha importancia a la cara de la muñeca para que cada uno se lo pueda imaginar.

Stephanie Kouba

Escogí esta forma para mi muñeca, porque cuando tenía dos años, mis padres se divorciaron. Cada segundo fin de semana tenía que visitar a mi padre y realmente no sabía donde me sentía más feliz. Me sentía como si estiraba los brazos hacía los dos lados, y asi se los hice a mi muñeca. Hoy en día sigue siendo así, pero ahora puedo elegir donde quiero ir. Escogí esta tela vaquera porque me gusta llevar vaqueros y esta tela es de un vaquero viejo que llevaba mucho. He hecho los bordados en mi muñeca, porque soy un poco loca y quería que ella también lo fuera.

Ich habe diese Form für meine Puppe gewählt, weil meine Eltern sich haben scheiden lassen, als ich zwei Jahre alt war. Jedes zweite Wochenende musste ich meinen Vater besuchen und ich wusste nie, wo ich glücklicher war. Ich kam mir so vor wie wenn ich meine Arme in beide Richtungen ausstreckte und so ist meine Puppe geworden.  Auch heute ist es noch so, aber heute kann ich bestimmen wohin ich gehen will. Ich hab Jeansstoff für meine Puppe gewählt, weil ich gerne Jeans trage. Dieser Stoff ist von einer meiner alten Jeans. Bestickt habe ich die Puppe, weil ich ein bisschen verrückt bin und wollte, dass die Puppe es auch ist.

Ich habe diesem Projekt so viele Linien gewidmet, weil ich es trotz oder gerade wegen seiner Einfachheit besonders ergreifend fand. Wieder einmal ist mir klar, wie eng der Mensch mit dem Textilen verbunden ist. Wenn man bedenkt, wie schutzlos wir zur Welt kommen und wie intensiv gerade in den ersten Wochen der Kontakt mit Textilien ist und wie stark das Empfinden, bei einem menschlichen Wesen, das in diesem ersten Lebensabschnitt auf den Gehör und Geruchssinn, vor allem aber auf den Tastsinn angewiesen ist, dann darf einen das wohl nicht besonders wundern.

Le he dedicado tantas lineas a este proyecto, porque a pesar de su sencillez, o justamente gracias a ella, me resulta especialmente emocionante. Una vez más me doy cuenta de la estrecha relación entre el ser humano y el mundo textil. Si consideramos, lo desprotegido que nace y lo intenso que es su contacto con textiles justamente en las primeras semanas de su vida y lo intenso que es el sentir en un ser humano, que depende de los sentidos del olfato y del oído, pero principalmente del tacto, este hecho no nos debe sorpernder.

Mir selbst ist oft der Gedanke gekommen, eine Textilen Lebenslauf zu erfassen, mit einer Auswahl von Textilien, die für mich mit ganz bestimmten Erfahrungen oder Lebensumständen verbunden sind. Meinen Kindern habe ich eine kleine Kiste mit Kleidern, Decken und Stofftieren aus ihren ersten Lebensmonaten verwahrt….

Muchas veces me ha venido la idea a la cabeza de hacer un CV textil, con una selección de textiles enlazados para mí con una experiencia, o con determiandas situaciones vitales. A cada uno de mis dos hijos les he hecho una caja con ropa, mantas y peluches que en las primeras semanas de su vida les resultaron casi imprescindibles.

Más raro, pues, que ni contemplemos siquiera la posibilidad de aprovecharnos de este potencial. Cuando todos reconocemos que resulta beneficioso asociar el conocimiento a emociones para facilitar la rentención en la memoria,  parece que no somos capaces de aplicar este conocimiento en la práctica creando espacios en los que los alumnos pueden desarrollar su creatividad.

Dieser Beitrag wurde unter alltag veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s