MARMITAKO

Dejádme un momento, queridos hispanoparlantes, que saque  a los germanoparlantes de su ignorancia y les traduzca la receta del Marmitako que ofrecimos en nuestra Puentetom(a)cción a toda la plantilla:

Für die deutschsprachigen „BlogBesucher“, von denen ich mir immer noch nicht sicher bin, dass es sie gibt (¡¡¡Rosa y Diana, ya sé que leéis las dos partes, y se agradece!!!), hier ganz schnell zwischendurch das Marmitako-Rezept zum Ausprobieren.

Marmitako ist eine Art Thunfischeintopf, der vor allem an der Nordküste Spaniens und im Sommer  zubereitet wird: leicht, schmackhaft, fast erfrischend, vor allem wenn man ein paar Gläser kühlen Apfelwein dazu trinkt. Aber solange frischer Thunfisch auf dem Markt zu finden ist,  kommt dieses schmackhafte Gericht in regelmässigen Abständen bei uns auf den Tisch. Vor allem dann, wenn viele Esser erwartet werden und wenn man das Essen am Tag zuvor zubereiten will oder muss, dann kann der Eintopf  nämlich durchziehen und schmeckt um so besser.

Marmitako (de Bonito a la Sidra)

Zutaten:

400 g frischer Thunfisch, 125 g Zwiebel, 2 mittelgrosse Tomaten, etwas getrocknete Peperoni, eine kleine Dose Erbsen, 125 g grüne Paprikaschote, 1 Knoblauchzehe, Petersilie, 1 Lorbeerblatt, 1 kg Kartoffeln, 4 El Öl, 2 Gläser Apfelwein, 1 Würfel Hühnerbrühe, Salz.

Die fein geschnittene Zwiebel wird in einem (Steingut)Topf mit dem Öl angedünstet. Mit einem Holzlöffel umrühren, bis die Zwiebel glasig ist. Dann die kleingeschnittene  grüne Paprikaschote zugeben. Umrühren. In einem Mörser die Knoblauchzehe und die Petersilie mit dem Salz zerstossen, in 2 El Wasser auflösen und zu dem Zwiebel-Paprikagemisch geben. Jetzt Lorbeerblatt, Peperoni, Salz und den in grosse Würfel geschnittenen Thunfisch sowie die Gräte dazugeben. Alles zusammen 7 Minuten dünsten, den Thunfisch herausnehmen und die Gräte entfernen. Jetzt den Apfelwein und die in nicht zu dünne Scheiben geschnittenen geschälten Kartoffeln zugeben. 15 Minuten kochen lassen. Den zerdrückten Brühwürfel dazugeben, die Erbsen und den Thunfisch. Alles zusammen weitere 15 Minuten kochen lassen. Im Topf  servieren.

.

 

.

Collage 1991. Tapiz pictórico // Collage 1991. Bildweberei. A. Milde

 

 

 

Dieser Beitrag wurde unter cocina, küche abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s